Gruppen- / Bergwanderungen aufgrund der Corona Bestimmungen bis Ende November ausgesetzt


Samstag XX. Dezember 2020: Gruppenwanderung mit Lerneffekt - genaues Datum folgt


Was sind Gruppen- und Bergwanderungen?

Gruppenwanderung mit Lerneffekt

Wanderungen oder Spaziergänge in einer Gruppe von mehreren Menschen und Hunden sind immer ein Erlebnis. Wir bieten aber neben dem sozialen kommunikativen Aspekt auch Lerneffekte für Mensch und ihre vierbeinigen Begleiter an: Entspanntes Wandern im Rudel, Bindungs- und Sozialisationsübungen, Wissenswertes über Pflanzen, Tiere und Umwelt im jeweiligen Wandergebiet.

Tunnelübung (Foto Martina Abraham)
Tunnelübung (Foto Martina Abraham)

  • Wer? Für Menschen mit (auch nicht sozial verträglichen) Hund(en). Gruppengröße mindestens 5 Hunde, maximal 12 Hunde. Kinder ab 13 Jahren.
  • Wo? In Tirol und Bayern, am Berg in niederen oder mittleren Höhenlagen, durch Wald und Flur auf öffentlichen Wanderwegen oder -steigen
  • Was? Leichte 2 bis 4 stündige Wanderungen geführt von einer ÖKV Hundetrainerin in Kooperation mit einer Biologin, bei denen der Mensch und der Hund Neues lernen können.
  • Wie? In spielerischen Einheiten Beschäftigungsmöglichkeiten und Übungen für die Vierbeiner während der Wanderung mit Mag. Caroline Burchell (ÖKV Trainerin) und Infos zu den naturkundlichen Highlights in Flora und Fauna am Rande des Weges mit Mag. Martina Abraham (Bergwanderführerin und Biologin).
  • Wieviel? Euro 2,50 pro Bein. Beispiel: bei einer zwei- bis dreistündigen Wanderung 1 Mensch und 1 Hund sind das 6 Beine, also 6 x 2,50 = 15,- Euro. Durch die Zahlung der Teilnahmegebühr werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert.

 

Bergwanderung mit Hund

Bei den Bergwanderungen mit Hund in den Tiroler Bergen steht eine erlebnisreiche Wanderung mit Gleichgesinnten durch die Natur im Gebirge im Vordergrund. Deshalb werden zum Unterschied zu den Gruppenwanderungen mit Lerneffekt bei den Bergwanderungen keine Übungen mit Hund angeboten. Die/der Hundehalter/in ist während der ganzen Wanderung selbst für den eigenen Hund verantwortlich und die Wanderungen finden nicht bei jedem Wetter statt.

Am Weg zur Viggarspitze (Foto Martina Abraham)
Am Weg zur Viggarspitze (Foto Martina Abraham)

  • Wer? Für Menschen mit sozial verträglichen Hund(en). Gruppengröße maximal 6 Hunde.
  • Wo? In Tirol, am Berg in mittleren und höheren Höhenlagen, auf schmalen Steigen, entlang am Kamm, bis zum Gipfelkreuz.
  • Was? Mittelschwere 5 bis 6 stündige Bergwanderungen geführt von einer geprüften Bergwanderführerin mit Hund.
  • Wie? Mag. Martina Abraham, Biologin, Naturpädagogin und geprüfte Bergwanderführerin, und natürlich auch selbst Hundebesitzerin, führt diese Wanderungen und erzählt zur Flora und Fauna am Rande des Weges.
  • Wieviel? Euro 20.- pro Person inkl. Hund. Durch die Zahlung der Teilnahmegebühr werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert.